Wohlfühlen geht durch den Magen

Genießen Sie Kärntner Köstlichkeiten von der Unterwirt Huabn und aus der Region.

Gaumenfreuden

  • Jaus´n: knackig frische Salate: Bauernsalat - Blattsalate mit Essig, Öl, Speck und Zwiebel, Baguette, ...
  • Aus´m Suppentopf: Kirchheimer Bauernsuppe, hausgemachte Gulaschsuppe, ...
  • Nudl-Kudl-Mudl: Käsnudel mit Butterschmalz und Schnittlauch, ...
  • Fisch auf den Tisch: Kärntner Låxn auf Gemüse der Saison und jungen Kartoffeln, ...
  • Herzhaftes Heimisches: Schweinsbraten mit Knödel und Sauerkraut, ...
  • Süßer Schluss: Kletznnudel mit Zimt, Zucker und brauner Butter, ...

Unsere Spezialitäten:
Cremeschnittn
Ripperl

Wagen Sie einen Blick in unsere aktuelle Speisekarte: Speisekarte - Sommer

Hier steht Ihr Wohlgefühl an erster Stelle -
Das Kärnten Qualitätssiegel

Mit diesem Siegel werden GastgeberInnen ausgezeichnet, deren besonderes Anliegen eine hohe Service- und Dienstleistungsqualität ist. Von der Vorinformation über eine möglichst angenehme Anreise und einen herzlichen Empfang bis zu einem unvergesslichen Aufenthalt. Mit großer begegnender Offenheit und viel südlicher Lebensfreude gestalten sie eine einzigartige Atmosphäre des Wohlgefühls.

weitere Informationen…

Vertrauen isst besser.
Kärntner Genuss Wirt

Kärntner Genuss Wirte verpflichten sich, aufbauend auf dem AMA Gastrosiegel, in ihrer Küche besonderen Wert auf Produkte von Genussland Kärnten Produzenten zu legen. Qualität und Herkunft sind dabei oberstes Gebot! Die Verwendung der regionalen Produkte ist nicht nur ein Versprechen, sondern wird durch die AMA (Agrarmarkt Austria) kontrolliert.

weitere Informationen…

Slow Food
ist die weltweit größte Bewegung für bewusste Esskultur und nachhaltige Lebensmittelproduktion. Ein Megatrend, der die Zukunft nicht nur prägt, sondern auch gestaltet. Gut, sauber und fair.

Alle Menschen haben ein Recht auf gute, saubere und faire Lebensmittel. Wir werden nicht ruhen, für dieses Recht zu kämpfen, solange auch nur eine Person es nicht verwirklichen kann. (Carlo Petrini)

Vor über 30 Jahren gründete der Italiener Carlo Petrini die Slow Food Bewegung als Gegenstück zur Fast-Food-Industrie. Seit dem setzen sich Millionen von Menschen weltweit gemeinsam für ein gutes, sauberes und faires Essen. Sie übernehmen Verantwortung für bewusstes Genießen und setzen sich für nachhaltige Lebensmittel aus der Region ein. Die biologische und geschmackliche Vielfalt soll bewahrt und gefördert werden. Aus Überzeugung und mit Leidenschaft.

 

Global denken, lokal essen – Essen geht uns alle an!

Was wir als Konsumenten in Zukunft essen, beeinflusst ganz maßgeblich unser Klima und unsere Landschaft. Deshalb wird bei Slow Food nach dem Prinzip gut, sauber und fair gehandelt.

gut, sauber, fair

  • GUT … steht für eine gehaltvolle, frische und gesunde Esskultur. Mit den besten Produkten aus dem landwirtschaftlichen Schatz Kärntens und der umliegenden Regionen im Alpen-Adria-Raum.

  • SAUBER … steht für die Erzeugung von Lebensmitteln in Harmonie mit Umwelt und Gesundheit. Ohne die Ressourcen der Erde, die Ökosysteme oder die Umwelt zu belasten und ohne Schaden an Mensch, Natur oder Tier zu verursachen

  • FAIR … steht für faire Bedingungen, faire Preise für alle Erzeuger und für die soziale Gerechtigkeit – von der Herstellung über den Handel bis hin zum Genuss.

Um Sicherheit in der Lebensmittelqualität, Herkunft und Geschmacksvielfalt zu garantieren, arbeiten wir mit Qualitätskontrollinstitutionen zusammen.